„Weil die Gesellschaft sich durch Globalisierung und Digitalisierung dahingehend verändert, dass Menschen und Firmen überfordert sind und sich selbst wiederfinden müssen.“

Ursprünglich aus Genf bin ich nach meinem Studium in interkulturelle Kommunikation nach Bern gezogen. Dort habe ich mehrere Jahre als Übersetzerin und Mediensprecherin gearbeitet. Aus Interesse für den Menschen und die Natur bildete ich mich später als Umweltberaterin weiter.

Nach einem Umbruch nahm ich mir eine Auszeit, um mich selbst zu reflektieren und neu zu orientieren. Bei diesem Prozess fand ich den Zugang zu mir selbst und einen Weg, meinen Potenzial zu erleben. Auf diesem Weg entdeckte ich Yoga und Meditation, die mich dazu führten, mich als Yogalehrerin und Achtsamkeitsexpertin auszubilden.

Heute arbeite biete ich Firmen und Privatpersonen Kurse, Workshops und Events an, um ihnen das Thema Achtsamkeit fassbar zu machen und zu ermöglichen, sich (wieder) auf sich selbst zu konzentrieren, ihr Potenzial zu entfalten und ihre eigenen Ressourcen vollständig einzusetzen.