Warum ist Achtsamkeit so wichtig?

Die Gesellschaft verändert sich durch Globalisierung und Digitalisierung dahingehend. Auch die Wahrnehmung der Menschen hat sich verändert – sie sind empfindlicher geworden, schneller überfordert und damit auch verunsichert. Die Gewichtung der Lebensinhalte (Work-Life-Balance) wird umso wichtiger und die Besinnung auf sich selbst wird die Menschen leiten und lehren in Problemen Lösungen zu sehen.

Achtsamkeit hilft zur Ruhe zu kommen, sich auf das Wesentliche zu fokussieren und die Balance zu finden. Dabei wird es einfacher, sich von einer Situation zu distanzieren sowie Veränderungen anzunehmen, zu integrieren und umzusetzen. Der Blick richtet sich nach innen und somit wird die Verbindung zum Körper und zu den eigenen Gefühlen (wieder)herstellt. Achtsamkeit ermöglicht, die eigene Intuition zu erweitern und dadurch den Blick nach draussen zu verschärfen.

In meinen Workshops erfahren die Teilnehmer in der Praxis, wie sie Achtsamkeit im Alltag einsetzen können. Dabei geht es um Erleben und Co-kreieren. Die Workshops sind interaktiv. Die Teilnehmer bringen ihre eigene Inputs ein und tauschen sich aus. Aus der gemeinsamen Erfahrung nehmen sie wichtige Erkenntnisse und wertvolle Tools mit.